|    
 
Technisches Büro für Bauwesen, Michael Weng

Ihr kompetenter Partner für Bauleitung, Modernisierung, Gebäudeenergieberatung

Sonntag, 17. Dezember 2017

Weng Baubüro

 

Siehe auch...
Sicherheitsschutz

Warum eine Sicherheits- und Gesundheitsschutz - Koordination?

Im Vergleich zu anderen Wirtschaftszweigen sind Arbeitnehmer im Baubereich einem besonders hohen Unfall- und Gesundheitsrisiko ausgesetzt. Die Unfallquote ist im Bausektor etwa doppelt so hoch wie im Durchschnitt der gewerblichen Wirtschaft.
Dies kommt durch sich ständig ändernde Arbeitsbedingungen durch Baufortschritt, Witterungseinflüsse, Termindruck und gleichzeitiger Arbeit von Beschäftigen verschiedener Arbeitgeber.

Sicherheits-Koordination

Die Si-Ge-Koordniation soll die Kostentransparenz verbessern, den Bauablauf optimieren und die Kosten reduzieren. Als Folge daraus sind vermiedene Arbeitsunfällen und keine stillstehenden oder stillgelegten Baustellen.

 

 

Grundlagen zur Si-Ge-Koordination

Gemäß Baustellenverordung von 1998 trägt der Bauherr als Veranlasser der Bautätigkeit die Verantwortung für das Bauvorhaben. Daher ist er oder der von ihm beauftragte Dritte (der bestellte Si-Ge-Koordinator) zur Einhaltung der im § 4 der BaustellV verankerte Arbeitsschutzmaßnahmen verpflichtet.

Die Bestellung eines Si-Ge-Koordniators muß rechtzeitig d.h. noch zur Zeit der Planung erfolgen.

Er soll

  • Allgemeine Grundsätze der Arbeitssicherheit berücksichtigen

  • Einen Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan ausarbeiten

  • Die sicherheits- und gesundheitsschutzrechtlichen Wechselwirkungen feststellen

  • Mitwirkung bei der Baustelleneinrichtung

  • Mitwirken bei der Planung, bei sicherheitsrelevanten Inhalte der Vergabeunterlagen und bei der Prüfung der Angebote und dazu Hinweise gehen.

  • Beratung bei der Terminplanung

  • Mitwirken bei der Vorankündigung beim zuständigen Gewerbeaufsichtsamt

  • Während des Bauablaufes die Arbeitssicherheit kontrollieren und diese in Zusammenarbeit mit den Unternehmern aufrecht erhalten.

  • Aufstellen der Unterlage für spätere Unterhaltsarbeiten und Sicherheitseinrichtungen.

Als Nachweis der Eignung des Si-Ge-Koordniators sollte sich der Bauherr die Kenntnisse und Erfahrungen mittels Bescheinigung seiner Aus- und Fortbildung nachweisen lassen.

Hierzu hat das technische Büro für Bauwesen einen Lehrgang an der Bauakademie in Biberach sowie einen Aufbaulehrgang zur Arbeitssicherheit absolviert.

Modulinhalt drucken  
Weng Baubüro
Bild 10
aus::blick
nach::barn
 
  :: Heidenheim
  :: Stadtplan
  :: Giengen
  :: Gerstetten
  :: Landratsamt
  :: IHK Ostwürttemberg
  :: Ulm
news::letter
Copyright 2007 Technisches Büro für Bauwesen Weng     |    Datenschutzerklärung    |    Nutzungsbedingungen