|    
 
Technisches Büro für Bauwesen, Michael Weng

Ihr kompetenter Partner für Bauleitung, Modernisierung, Gebäudeenergieberatung

Sonntag, 17. Dezember 2017

Weng Baubüro

 

Energieberatung

Darum geht`s bei der Energieberatung:

EnergieberatungHäuser sind so unterschiedlich wie die Leute, die darin wohnen. Dies gilt für die Gebäudesubstanz wie für die Haustechnik. - Und genau hier bietet eine Beratung eine enorme Einsparmöglichkeit. Darüber informieren wir Sie.

Es ist für den Hausbesitzer der erste Schritt zu einem zukunftssicherem Haus.

 

Ihre Vorteile: 

  • Bis zu 80 % Energieeinsparung

  • Erhöhter Wohnkomfort

  • Werterhalt des Gebäudes

  • Verminderung der Schadstoffausstoßes 

  • Einsparungen durch geringere Energiekosten.

 

Warum eine Energieberatung?

EnergieberatungSie soll der Bemühung zur Minderung des CO2 Ausstoßes dienen. In diesem Zuge wird das enorme Potential der Wohnungen in Baden-Württemberg von ca. 85%, die vor 1984 entstanden sind verwiesen. Die Energieberatung soll dem Hausherrn eine sehr effektive Möglichkeit der Energieeinsparung, des Werterhalts, sowie der Wertsteigerung seiner Immobilie verdeutlichen.

Im Bereich des EnergieSparChecks wird vom Land rund 1,5 Mio. € investiert.

Was ist eine Energieberatung?

Steigende Energiekosten zwingen zum Sparen. Schon durch energiebewusstes Wohnen lassen sich 10-25% Energie einsparen. Schon mit kleinen Aufwendungen (Zeitschaltuhren, Thermostate etc.) und geringen Investitionen kann der Energieverbrauch gesenkt werden. Ca. 85% der bestehenden Gebäude wurden vor 1984 errichtet. Ihr Energiebedarf liegt bei ca. 25 bis 45 Liter Heizöl/m2 im Jahr. Durch eine gut abgestimmte Heizungs- und Sanitärtechnik kann der Verbrauch bis zu 10 Liter gesenkt werden.

Brennstoffbedarf eines freistehenden EFH         

   

Verbrauch pro m² WFL und Jahr (im Mittel)

Altbau vor 1977   35
Errichtet nach WSVO 82   18
Errichtet nach WSVO 95   10
Errichtet nach EnEV   7

Durch errechnete und gezielte Maßnahmen kann der Energieverbrauch so gesenkt werden, daß die Maßnahmen sich für den Hausherrn schon nach wenigen Jahren amortisieren können. Auch dieser Nachweis kann erbracht werden. (In Abhängigkeit der Energiekosten und der wirtschaftlichen Lage).

 

Was wird bei einer Energieberatung gecheckt?

 

StromverbrauchEs ist eine Gesamtaufnahme des Gebäudes mit der Außenhülle und der Haustechnik (Mauerwerk, Fenster, Heizung, bereits entstandene Bauschäden etc.). Hierbei wird der Istzustand und der theoretische Sollzustand ermittelt und mit der seit 01.02.2002 geltenden Energieeinsparungsverordnung (EnEV) verglichen. Zur Unterstützung werden EDV-Programme zur Ermittlung der Ergebnisse und zur Darstellung der bautechnischen Maßnahmen verwendet.

Die "große" Energieberatung richtet sich nach Aufwand und wird im einzelnen verhandelt.

Welche Qualifikation braucht ein Energieberater bevor er eine Beratung durchführen darf?

1. Einen Nachweis zur Zusatzqualifikation bei diversen Fachverbänden oder Kammern. 
2. Abgabe einer schriftliche Unabhängigkeitserklärung zur gewerkübergreifenden und neutralen Beratung. 
3. Aufnahme in die offizielle Liste des Baden-Württembergischen Handwerkstages über berechtigte Energieberater. Diese Liste kann abgerufen werden.

Energieratung

Das Technische Büro für Bauwesen, Michael Weng ist im Verband der "Gebäudeenergieberater Ingenieure Handwerker Baden-Württemberg e.V." (www.gih-bw.de) verzeichnet und als zertifizierter Berater unter der Nummer 08-1102 registriert.

Modulinhalt drucken  
Weng Baubüro
Bild 10
aus::blick
nach::barn
 
  :: Heidenheim
  :: Stadtplan
  :: Giengen
  :: Gerstetten
  :: Landratsamt
  :: IHK Ostwürttemberg
  :: Ulm
news::letter
Copyright 2007 Technisches Büro für Bauwesen Weng     |    Datenschutzerklärung    |    Nutzungsbedingungen